Kreishandwerkerschaft

Schwalm-Eder. Auf der Meisterfeier würdigte die Kreishandwerkerschaft Schwalm-Eder das Engagement und den Erfolg von 33 neuen Handwerksmeisterinnen und Handwerksmeistern. Gleichzeitig würdigte das Handwerk die Sieger im Leistungswettbewerb der deutschen Handwerksjugend und ehrte verdiente Handwerksmeister mit dem goldenen Meisterbrief. Eine Premiere war die Ehrung der Besten beim Leistungswettbewerb des hessischen Bäckerhandwerks, die vom Bäckerinnungsverband ausgezeichnet wurden. Marita Natt, Prälatin i. R. der Evangelischen Kirche Kurhessen-Waldeck hielt als Ehrengast die Festrede.

Kreishandwerkerschaft

Die Kreishandwerkerschaft Schwalm-Eder lädt zur Meisterfeier am 17. November 2018, um 16.00 Uhr in der Homberger Stadthalle ein. Die Festansprache wird Prälatin i. R. Marita Natt halten. Sie spricht zu dem Thema „Werte und wirtschaftliches Handeln“. Auf der Meisterfeier erhalten die neuen Meisterinnen und Meister ihre Meisterbriefe überreicht und verdiente Handwerker erhalten ihren goldenen Meisterbrief.

Kreishandwerkerschaft

Das Handwerk im Schwalm-Eder-Kreis spricht sich gegen die weitere Privatisierung von Friedhöfen aus.

Immer öfter bewerben sich Gesellschaften und privatwirtschaftliche GmbHs, um neue Bestattungswälder (Friedwälder, Urnenwälder u. a.) einzurichten. Diese Bestattungswälder sind meist rein gewerbliche Unternehmen und keine öffentlichen Träger, wie etwa Städte und Gemeinden.

Kreishandwerkerschaft

Schwalm-Eder. Mit einem zünftigen Handwerksspruch sprach der Tischlergeselle Paul Maler aus Lipburg-Badenweiler nach alter Väter Sitte bei der Kreishandwerkerschaft Schwalm-Eder in Homberg vor. Dort erhielt er gegen Vorlage des Wanderbuches eine kleine finanzielle Unterstützung. Der aus dem Hochschwarzwaldkreis kommende Tischler ist seit dem 11.12.2017 fremdgeschrieben, heißt unterwegs.

Kreishandwerkerschaft

Das Diakonische Werk im Schwalm-Eder-Kreis und das Evangelische Forum Schwalm-Eder veranstalteten am 10. September in Homberg (Efze) einen „Kandidatinnen- und Kandidatencheck“ zur bevorstehenden Landtagswahl in Hessen zu den Themen „Leben. Wohnen. Arbeiten. Sozialpolitische Konzepte zur Landtagswahl“. Mit einem Schwerpunkt wurde „Das soziale Gesicht im Wohnungsbau“ betrachtet.

Kreishandwerkerschaft

Schwalm-Eder. Datenschutz und Digitalisierung sind in aller Munde, spätestens seit der Diskussion der neuen Datenschutzverordnung (DSVO). Doch das Thema ist weitaus umfänglicher als viele denken. Während sich viele Betriebe auf die neue Datenschutzverordnung eingestellt haben, entwickelt sich die Digitalisierung der Arbeitswelt in Verwaltung, Fertigung und Service rasant weiter.

Kreishandwerkerschaft

Schwalm-Eder. Mit dem ersten hessischen Ausbildungspakt begann man, sich 2004 konkret Gedanken darüber zu machen, wie man den „Übergang von Schule zum Beruf“ für die Jugendlichen verbessern kann. Vier Jahre später wurde die Strategie „Optimierung der lokalen Vermittlungstätigkeit bei der Schaffung und Besetzung von Ausbildungsplätzen in Hessen“, kurz OloV, ins Leben gerufen und Wolfgang Scholz übernahm die regionale OloV Koordination im Schwalm-Eder-Kreis. Nach 10 abwechslungsreichen Jahren gibt der stv. Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Schwalm-Eder den Staffelstab nun an Gabriele Stützer vom Fachbereich Wirtschaftförderung des Schwalm-Eder-Kreises weiter.

Friseur-Innung Schwalm-Eder

Schwalm-Eder. Die Tarifparteien im Friseurhandwerk haben sich auf einen neuen Tarifvertrag geeinigt. „Zum 1.8.2018 ist die Ausbildungsvergütung auf 500 € im ersten Ausbildungsjahr, 600 € im zweiten Ausbildungsjahr und 700 € im dritten Ausbildungsjahr gestiegen“, sagte Carsten Ciemer (Loshausen), Obermeister der Friseur-Innung Schwalm-Eder.

Partner

Cookies

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Klicken Sie auf „Zustimmen und Fortfahren“, um Cookies zu akzeptieren und direkt zur Website zu navigieren; oder klicken Sie auf „Weitere Informationen“, um in unserer Datenschutzerklärung mehr Details über Cookies zu erfahren.